Weiße bzw. graue Metalle

Wahl zwischen Silber, Weißgold, Palladium und Platin

 

Weißgold, Palladium und Platin gibt es in verschiedenen Legierungen.

Die Zahlen der Legierungen geben Auskunft darüber, wie hoch der Feingehalt, also wie viel Feinmetall in der jeweiligen Legierung enthalten ist. In 500er Palladium sind z.B. 500 von 1000 Teilen Palladium, also 50 %. In 950er sind es 950 von 1000 Teilen, also 95%. Der Rest der Legierung besteht aus anderen Metallen, wie z.B. Kupfer.

  • Je höher der Feingehalt, desto geringer ist der Abrieb.
  • 500er Palladium ist etwas dunkler als 950er Palladium.
  • Weißgold wird immer mit Palladium legiert. Palladium fungiert hier als Weißmacher für das Feingold. Dennoch hat Weißgold im Vergleich zu Palladium und Platin immer einen ganz feinen Gelb/Beigestich. Das 585er Weißgold mit 19 % Palladium-Anteil, das ich anbiete hat, den geringsten Beige-Stich. Die Unterschiede sind aber nur sehr fein. Siehe bitte Foto unten.

ACHTUNG: Weißgold wird oft rhodiniert verkauft. Daher kann bei eventuell vorhandem Weißgoldschmuck der Gelbstich für Sie nicht zu erkennen sein.

Außerdem fällt dieser auch oft nicht auf, wenn man kein anderes weißes Metall im Vergleich dazu sieht.

  • Unterscheiden tun sich die verschiedenen Metalle und Legierungen außerdem in der Härte. Diese ist ausschlaggebend für die Anfälligkeit von Macken und Kratzern. Je härter, desto weniger anfällig natürlich.

Härten in Vickershärte ausgedrückt (aufsteigend):

  • Silber 925:                HV   75
  • Weißgold Pd 750:      HV 120                                         
  • Palladium 500:          HV 130
  • Weißgold Pd 585:      HV 130 oder 150 - je nachdem ob 14,5 % oder 19 % Pd            
  • Platin 950:                HV 170
  • Palladium 950:          HV 175
  • Platin 600:                HV 180

Je härter die Legierung, umso weniger anfällig ist sie für Macken und Kratzer. Aber je höher sie ist, desto abriebfester, also weniger Materialverlust auf die Jahre gesehen.


Preis aufsteigend (Stand 23.03.2022):

  • Silber 925
  • Pt 600
  • Pd 500
  • WG 585 (14,5 % Pd), WG 585 (19 % Pd)
  • Pt 950
  • WG 750
  • Pd 950


Die Kügelchenringe kann ich in Silber und 585er bzw. 750er Weißgold anbieten. In Palladium und Platin leider nicht. Ich empfehle daher zu Palladium oder Platin Kügelchenringe in Silber. Silber ist zwar heller, aber es passt farblich dennoch besser, da Weißgold ja einen Gelb-Stich hat. Ich persönlich finde die Kombination von dem dunkleren Palladium oder Platin mit dem helleren Silber sogar sehr schön und harmonisch.